tagesschau.de informiert:

Warum Hamsterkäufe nicht wirklich sinnvoll sind

In Deutschlands Supermärkten herrscht wegen des Corona-Virus Hochbetrieb. Quelle: www.pixabay.com | Autor: Alexas_Fotos

Die Angst vor dem Corona-Virus verführt viele Menschen dazu, Essen und Hygieneartikel in Massen zu horten. Aus psychologischer Sicht geschieht das vor allem deshalb, weil der Einzelne so das Gefühl bekommt, aktiv etwas gegen eine Infektion zu tun. Zwar geben Supermärkte bezüglich der befürchteten Engpässe an Lebensmitteln Entwarnung – vor allem im gesundheitlichen Bereich kann die Knappheit an Desinfektionsmittel und Gesichtsmasken aber zu Problemen führen. Denn um eine hygienische und gesundheitsschonende Behandlung zu gewährleisten, sind diese Produkte unverzichtbar. Wer Angst vor einer unversorgten Quarantäne hat, kann sich beruhigen: Menschen, die wegen des Corona-Virus zu Hause bleiben müssen, werden in der Regel von Angehörigen mit allem Notwendigen ausgestattet. Im Notfall kümmern sich die Gesundheitsämter, Kommunen oder das Deutsche Rote Kreuz um die Versorgung.


Mehr auf: tagesschau.de


Viel trinken ist hilfreich für eine schnelle Genesung? Worauf bei der Zufuhr von Mineralien und Wasser zu achten ist, lesen Sie in unserem Artikel „Das richtige Wasser für jede Lebenslage". 


Dieses Angebot analysiert, u.a. durch Cookies, Ihre Nutzung zwecks Reichweitenmessung sowie Optimierung und Personalisierung von Inhalten und Werbung. Eingebundene Dritte führen diese Informationen ggf. mit weiteren Daten zusammen. Unter Datenschutzerklärung erhalten Sie weitere Informationen. Sie können die Tracking-Einstellungen hier ändern. Indem Sie weitersurfen, stimmen Sie – jederzeit für die Zukunft widerruflich – dieser Datenverarbeitung zu.