Der Saarländische Rundfunk berichtet:

Revival der Glasflasche!

Glasflaschen erfreuen sich steigender Beliebtheit. Die Hersteller ziehen mit neuen Designs nach. Quelle: www.pixabay.com | Autor: pixel2013

Bis zu 50mal kann eine Glasflasche wieder befüllt werden, eine PET-Flasche kommt auf vergleichsweise magere 20 Neubefüllungen. Mehrweg und Regionalität liegen im Trend, und das merken laut Saarländischem Rundfunk auch die Getränkehersteller. Einige regionale Hersteller würden heute mit Glas- im Vergleich zu PET-Flaschen einen bis zu zehn Prozent höheren Absatz erzielen. 


Mit neuen modernen und edlen Flaschend-Designs würden die Kunden in ihrer Kaufentscheidung weiter bestärkt. Nach Petra Huffer, Pressesprecherin des Karlsbergverbunds, die der Saarländische Rundfunk zitiert, werde damit verstärkt ein Kundenkreis angesprochen, der sich „gerne eine schöne Glasflasche zu Hause auf den Tisch stellt.“ Tatsächlich ist die Umweltbilanz der Glasflasche umstritten. Auf der einen Seite steht zwar die hohe Zahl der Wiederbefüllungen auf der anderen jedoch die energieintensive Herstellung des Materials.


Mehr Informationen: Saarländischer Rundfunk


Importwasser in Flaschen ist beliebt, hat aber eine schlechte Umweltbilanz. Lesen Sie mehr darüber in unserem Beitrag „Was Importwasser mit unserem ökologischen Fußabdruck macht“.

Dieses Angebot analysiert, u.a. durch Cookies, Ihre Nutzung zwecks Reichweitenmessung sowie Optimierung und Personalisierung von Inhalten und Werbung. Eingebundene Dritte führen diese Informationen ggf. mit weiteren Daten zusammen. Unter Datenschutzerklärung erhalten Sie weitere Informationen. Sie können die Tracking-Einstellungen hier ändern. Indem Sie weitersurfen, stimmen Sie – jederzeit für die Zukunft widerruflich – dieser Datenverarbeitung zu.