Öko-Test meldet:

Flüssiges Plastik in Kinderschaumbädern

Öko-Test hat sich im November 19 Kinderschaumbadprodukte vorgenommen und hinsichtlich ihres Schadstoffgehaltes geprüft. Die Mehrheit der Produkte erhielt dabei die Note „sehr gut“ oder gut“. Darunter die meisten Naturkosmetikprodukte, in welchen  als Schaumbildner pflanzliche Stoffe verwendet werden und die selten synthetische Polymere enthalten. Konventionelle Produkte greifen jedoch häufiger auf künstliche Tenside auf Basis von PEG/PEG-Derivaten (Polyethlyenglykol) zurück. Diese Stoffe sind auf Erdölbasis hergestellt, schaden der Umwelt und können die Haut durchlässig für Fremdstoffe machen. In insgesamt drei der getesteten Produkte fand Öko-Test synthetische Polymere, also flüssiges Plastik, die wie die Tenside einer besseren Schaumbildung dienen. Ein Produkt wurde mit „mangelhaft“ bewertet, da es den Duftstoff Lilial (Butylphenyl Methylpropional) enthält. Dieser Stoff wird aufgrund seiner potentiell fortpflanzungsschädigenden Wirkung vom Verbraucherschutzkomitee für Kosmetik der EU als „nicht sicher“ eingestuft.


Mehr auf www.oekotest.de


Was unseren Abfluss verlässt, kommt irgendwann über den Wasserkreislauf zurück aus unserem Hahn. Wie gut die Qualität unseres Leitungswassers ist, lesen Sie in unserem Beitrag „Wie gut ist dasLeitungswasser in Deutschland?“.

Dieses Angebot analysiert, u.a. durch Cookies, Ihre Nutzung zwecks Reichweitenmessung sowie Optimierung und Personalisierung von Inhalten und Werbung. Eingebundene Dritte führen diese Informationen ggf. mit weiteren Daten zusammen. Unter Datenschutzerklärung erhalten Sie weitere Informationen. Sie können die Tracking-Einstellungen hier ändern. Indem Sie weitersurfen, stimmen Sie – jederzeit für die Zukunft widerruflich – dieser Datenverarbeitung zu.