Der Sydney Morning Herald berichtet:

Australiens Städten geht das Wasser aus

Auch in Sydney sind Menschen dazu angehalten, Wasser zu sparen. 160 Liter täglich pro Person dürfen verbraucht werden. Quelle: https://www.pexels.com | Autor: Mudassir Ali

Dürre und Überpopulation zehren an Australiens Wasservorräten. Vor allem Großstädte sind von diesem Problem betroffen. In Armidale, zum Beispiel, werden die Wasservorräte im November 2020 aufgebraucht sein, wenn sich der Verbrauch pro Person nicht stark verringert. Tamworths Hauptwasserquelle ist auf knapp 19 % ihres Volumens gesunken. In beiden Städten gelten nun strenge Wassersparmaßnahmen für die Bürger. Auch in über 80 anderen Städten könnte in den nächsten zwölf Monaten der Wassernotstand ausbrechen. Um diesem Problem entgegenzuwirken, versucht die Regierung nun unter anderem Bürger von einem Umzug aufs Land zu überzeugen.


Mehr Informationen unter: www.smh.com


Schwindende Süßwasserquellen stellen uns vor ein Problem. Über 90 % der Wasservorkommnisse der Erde sind Salzwasser. Wie wir das Meer als Quelle für Trinkwasser nutzen könnten, lesen Sie in unserem Beitrag „Wie man Trinkwasser aus Salzwasser gewinnt“

Dieses Angebot analysiert, u.a. durch Cookies, Ihre Nutzung zwecks Reichweitenmessung sowie Optimierung und Personalisierung von Inhalten und Werbung. Eingebundene Dritte führen diese Informationen ggf. mit weiteren Daten zusammen. Unter Datenschutzerklärung erhalten Sie weitere Informationen. Sie können die Tracking-Einstellungen hier ändern. Indem Sie weitersurfen, stimmen Sie – jederzeit für die Zukunft widerruflich – dieser Datenverarbeitung zu.